Google+ Followers

Samstag, 27. März 2010

Schon wieder eine Reha mit Hindernissen

....wie ihr ja wisst bin ich seit Dienstag im Reha. Es hat alles gut angefangen und ich wurde recht freundlich und nett empfangen und jeder wollte wissen wie es mir denn jetzt nach meiner Hüft-OP ginge. Nach der Erstuntersuchung wurde auch ein Röntgen angefordert weil meine Halswirbelsäule kracht und unmögliche Laute von sich sich gibt. Diese Beschwerden hbe ich ja schon längere Zeit.

Am Donnerstag wurde ich dann zu meiner Ärztin beordert und sie hat mit mitgeteilt dass ich auf Grund meiner Röntgenbilder ins Krankenhaus muss weil bei meiner Halswirbelsäule eine OP unumgänglich ist und da auch noch ein Neurochirurg seine Begutachtung abgeben soll.

Gestern war ich dann im Krankenhaus und da noch ein CT und MRI fehlt konnte der Arzt auch nicht mehr sagen als eine OP ist notwendig Am Dienstag ist es dann soweit mit dem CT und da gibt es dann schon das erste Ergebniss mit anschliessendem Arztgespräch. Sollte es schlecht ausgehen muss ich einige Tage im Krnkenhaus bleiben damit gleich noch ein MRI gemacht wird und gleich Maßnahmen gesetzt werden können.

Meine Stimmung war im Keller und am liebsten hätte ich den ganzen Tag geweint und herumgezickt. Aber mit dieser Art komme ich halt auch nicht weiter.
Jetzt wo ich weiß dass sich mit einer OP dass Problem lösen kann muß ich mich auch damit abfinden.

Haltet mir bitte am Dienstag alle ganz fest die Daumen.
wünsche euch allen ein schönes Wochenende
Herta

Kommentare:

Knitting-twitter hat gesagt…

.. ich hoffe, dass sich die Hindernisse bald in Luft auflösen.. alles Liebe vom Bodensee, tschüssie Christa

Kreativ-Gabi hat gesagt…

Kopf hoch....es wird wieder besser.
Ich drücke dich fest und wünsche trotzdem noch ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße
Gabi

Birgit hat gesagt…

Und ob ich Dir die Daumen halte, liebe Herta. Nur nicht aufgeben!
Liebe Grüße
Birgit